Archiv des Autors: MichaelKaufmann

75. Jahrestag der Verteilung des 6. Flugblattes und der ersten Verhaftungen

18. Februar 2018

Vortrag am 17. Februar 2018
19.30 Uhr, Weisse Rose Institut, Saal 1. OG (KHG), Leopoldstr. 11

PD Dr. Heinz Starkulla, Ludwig-Maximilians-Universität München
Die Weisse Rose und Propaganda im Zweiten Weltkrieg

Am Vorabend des 75. Jahrestag der Verteilung des 6. Flugblattes und der ersten Verhaftungen steht genau jenes von Prof. Dr. Kurt Huber verfaßte Flugblatt, das am 18. Februar 1943 durch Hans und Sophie Scholl im Lichthof der LMU verteilt wurde, über Skandinavien nach Großbritannien gelangte und schließlich ab Sommer 1943 von der Royal Air Force als Gegenpropaganda über dem Deutschen Reich abgeworfen wurde, im Mittelpunkt des Vortrags.

100. Geburtstag von Wilhelm („Willi“) Graf

17 Uhr Pontifikalamt in St. Johann, Saarbrücken, mit Bischof Dr. Stephan Ackermann.
Die Stadt Saarbrücken eröffnet das Willi-Graf-Gedenkjahr.

18 Uhr Abendmesse in St. Michael, München, mit Kirchenrektor P. Karl Kern SJ.
Bekanntgabe der Einleitung einer Voruntersuchung zur möglichen Eröffnung eines
Seligsprechungsprozesses.

Buch „Erinnerungen an Alexander Schmorell“,
hrsg. von Alexa Busch, Buchfeld Verlag 2017

Alexa Busch, Nichte Alexander Schmorells, Gründungs- und Kuratoriumsmitglied des Weisse Rose Institut e.V., ist Herausgeberin und Autorin der Memoiren ihrer Mutter Natascha an ihren Bruder. Sie initiierte und realisierte die Veröffentlichung, die unter Mitarbeit von Dr. Florian Mayr (Autor), Dr. Brigitte Zuber (Autorin), Dr. Anne-Barb Hertkorn (Redaktion) und Sebastian Offergeld (Gestaltung) anläßlich des Centenniums von Alexander Schmorell im Buchfeld-Verlag erscheint. Eine besondere editorische Leistung liegt in der erstmaligen Übertragung der stenografischen Übersetzungen russischer Autoren durch Alexander Schmorell.

Aus dem Inhalt:
Alexa Busch: Von Orenburg nach München … Kunststudien … Die Familie Schmorell nach 1943
Dr. Florian Mayr: Konstantin Sergejewitsch Stanislawski
Dr. Brigitte Zuber: Fluss des Lebens

null

Alexander Schmorell, am 16. September 1917 in Orenburg, Russland geboren, gehörte zum Freundeskreis der „Weissen Rose“. Zusammen mit Hans und Sophie Scholl, Christoph Probst, Willi Graf, Hans Leipelt und Prof. Kurt Huber engagierte er sich für den studentischen Widerstand in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus. Ihre sechs Flugblätter richten sich gegen die bedingungslose geistige Unterwerfung unter die nationalsozialistische Gewaltherrschaft und sind zum Symbol für Mut und Freiheitsliebe geworden.

Dieses Buch, das zum Anlass von Alexander Schmorells 100. Geburtstag erscheint, betrachtet dessen Liebe zu Literatur, Theater und Bildhauerei näher. Erstmals veröffentlichte Dokumente und Fotos aus dem Nachlass seiner Schwester Natalie Lange – geborene Schmorell – und seiner Tante Antonie Hoffmann werfen ein neues Licht auf die künstlerische Seite des jungen Alexanders im Schatten des Widerstands.

Alexa Busch


Buchfeld Verlag, Au/Hallertau
ISBN 978-3-9813380-3-4
€ 14,90 [D]